News

ProAthletes KTT 01 auf Platz 10 im Kraichgau!!

Hervorragender Saisonstart für unsere Jungs. Angeführt von Roberto Sánchez auf einem überragenden achten Gesamtrang zeigten die Ktt'ler eine starke Leistung. Lucas Abel auf 42, Milan Tomin auf 47 und die anderen beiden Bundesliga-Debütanten Anton Schiffer und Tobias Drachler auf den Rängen 56 und 57 im Achtzig-Mann-Feld sorgten für ein sehr gutes Teamergebnis.

29. Mai Der Sonntag in Gladbeck

In Gladbeck ging es frühmorgens schon rund. Das Team KTT 01 V siegte in der Verbandsliga Süd in der Besetzung Dennis Melloh, Hendrik Sponner, Christoph Nicksch und Alex Martin.

Die NRW-Liga-Herren ProAthletes KTT 01 III bekamen es in ihrem Rennen mit harter Bundesliga-Konkurrenz vom ssf Bonn, SC Bayer 05 Uerdingen und dem Ejot-Team aus Buschhütten zu tun. Mit bester Schwimm- und Laufzeit holten sich Yannic Stollenwerk, Lucas Abel, Liam Templeton und Lukas Mazur den Tagessieg!

Das ersatzgeschwächte Team der Damen ProAthletes KTT 01 II - um Radlokomotive Pauline - zeigte eine starke Teamleistung und landete mit Pauline Saßerath, Svenja Bock, Nina Meyer und Rabea Schmitter auf Rang 5!
Im Nachwuchs-Cup belegten Alexej Bender und Pit Pollack die Plätze 14 und 19 bei den Schülern A. Bei den weiblichen Schülern belegte Maite Küstner Rang 2, bei der weiblichen Jugend B wurde Carina Küstner 2., Mina Shahab 12. und Lotta Kracht 17. Bei der weiblichen Jugend A landete Sonja Schloemer auf Rang 5.

28. Mai Lissabon: Starke Leistungen von Lena und Ron!

KTT-Eigengewächs Lena Neuburg hat mit dem 15. Platz bei der Junioren-EM bei ihrer erster Teilnahme an einer internationalen Meisterschaft eine starke Leistung gezeigt. Sie verpasste zwar knapp die erste Radgruppe, zeigte aber trotzdem ein beherztes Rennen und lief am Ende als zweitbeste Jugend-A-Athletin ein. Stark!


KTT-Bundesligaathlet Ron Lewinsohn (ISR) - demnächst wieder in Köln - bezeichnete sein Rennen anschließend als eines der härtesten, das er je absolviert hatte. Am Ende lief er bei der EM-Elite auf dem 38. Platz ein und ließ noch einige große Namen hinter sich.

Nach der starken Leistung vom Vortag durfte Lena Neuburg auch wegen einiger verletzungsbedingter Ausfälle noch einmal in der Team-Relay der Elite an den Start! In der Besetzung Lina Völker - Jonas Breinlinger - Lena Neuburg - Lasse Lührs belegte das Team Deutschland zum Abschluss Platz 7 unter neun Teams.!

Vier Mal Liga-Podest!!!

Ein Tag mit der großen KTT-Familie in Gütersloh! ==> hier geht es zu den Bildern

Wir waren nicht zu übersehen, nicht zu überhören und … kaum zu überholen! ☺ Teamwettkämpfe liegen dem KTT 01 besonders. Und so lief das Bundesligaauftaktrennen in Gütersloh bei den Frauen und den Männern fast nach Wunsch! In der Besetzung Hanna Winckler, Katharina Erdmann, Nina Eim und Lena Neuburg liefen die Frauen von ProAthletes KTT 01 auf Rang 2 ein, nur wenige Sekunden vor dem Team des ssf Bonn.

Die Männer ließen es nach mäßiger Schwimmleistung auf dem Rad und beim Laufen so richtig krachen. Am Ende siegte ProAthletes KTT 01 II mit Robert Skazidroga, Julian Mutterer, Yannic Stollenwerk, Lukas Abel und Tobi Drachler überlegen mit über einer Minute Vorsprung vor den Teams aus Weimar und Hamburg.

Das NRW-Liga Team KTT 01 II der Frauen belegte nach starker Leistung in der Besetzung Pauline Saßerath (4.), Lisa Pfaffenberger (5.) und Svenja Bock (22.) Rang 3, während KTT 01 III mit Anton Schiffer (2.), Lukas Mazur (4.), Sebastian Zeller (7.) und Marco Mühlnikel (10) sich nur um eine einzige Platzziffer dem ssf Bonn geschlagen geben musste.

Das starke Teamergebnis rundeten Lotta Kracht mit dem Sieg beim Nachwuchs, Katrina Mazur frühmorgens über die Kurzdistanz (4. Frau gesamt, 1. AK) und Rabea Schmitter auf Rang 2 im Sprint ab!

 

Zweiter KTT-Tag eine runde Sache!

Auch der 2. KTT-Tag war ein voller Erfolg! Die vier Stunden am Samstagnachmittag bei ProAthletes vergingen bei herrlichem Sommerwetter wie im Flug. Zahlreiche Ktt'ler nutzten die Gelegenheit, sich über die Angebote unserer Ausrüster zu informieren, das Rennrad durchchecken zu lassen, ihre KTT-Bioracer-Kollektion weiter zu vervollständigen, mit Sponsoren zu sprechen, einen Vortrag von David Jeckel über die richtige Nutzung der Blackroll zu hören oder einfach nur, um sich in Ruhe mit Freunden zu unterhalten … Ein großer Dank an ProAthletes, Autohaus Rolf Horn, Sport Vossen, Bunert - Der Kölner Laufladen, Bioracer und Radladen Hoenig!

KTT 01 erfolgreich bei der Duathlon-DM in Alsdorf

Die sieben DM-Teilnehmer des KTT 01 zeigten bei kaltem Maiwetter gute Leistungen beim hervorragend organisierten Dachser Duathlon in Alsdorf. Den Beginn machte Simon Bong, der nach einem beherzten ersten Lauf noch in Führung liegend am Ende den dritten Platz nur um elf Sekunden verpasste.

Bei der weiblichen Jugend A landete Sonja Schloemer auf Rang 9 und holte mit dem NRWTV-Team Platz 3 in der DM-Mannschaftswertung!

Bei der Jugend B war Carina Küstner das Maß aller Dinge. Sie setzte sich auf der Radstrecke von einem Führungstrio ab und lief dann den DM-Titel kontrolliert nach Hause. Mit der NRWTV-Mannschaft der Jugend B holte sie dann auch noch den Mannschaftstitel.

Bei ihrer ersten Nachwuchs-DM landete Mina Shahab nach gutem Wettkampf auf Rang 15.

Im Rennen der Elite der Herren hatten sich die Starter von ProAthletes - KTT 01 in der Einzelwertung sicher etwas mehr ausgerechnet. Am Ende hatten sie mit dem Sieg nichts zu tun, denn den sicherte sich Dominik Sowieja vor John Heiland und Theodor Popp. Die Plätze 8, 9 und 10 reichten für Fabian Rahn, Yannic Stollenwerk und Lucas Abel jedoch zum Sieg in der Mannschaftswertung. Dieser Titel war auch für die DM-Elite ausgeschrieben worden, fiel jedoch zunächst unter den Tisch. So wie es aussieht, wird er aber noch nachträglich zuerkannt wird! ☺ Hier belegte Tri Post Trier mit Jens Roth Rang 2.


Im Rennen über die Volksdistanz landeten unter 172 Startern Marcus Fluegel auf Platz 21 (7. in seiner AK) und Uli Feiter auf Platz 65 (1. in der AK). Stark!

Kooperation Xtrem Calvia Triatlon/KTT 01

Hoffentlich der Beginn einer langen Triathlon-Partnerschaft! Beim Gespräch zwischen den Vereinsführungen im Restaurant des Präsidenten von Xtrem Calvia Triatlon Anfang Mai in Paguera wurden die Eckpunkte einer möglichen Kooperation zwischen den Vereinen besprochen. Da sich beide Vereine durch eine intensive Jugendarbeit auszeichnen, verwundert es nicht, dass ein Teil der geplanten Zusammenarbeit sich auf den Austausch zwischen Jugendlichen beider Vereine bezieht. Weitere Aspekte sind Starts spanischer Talente für das KTT 01 in den kommenden Jahren und die Unterstützung bei möglichen KTT-Trainingslagern in der Region Paguera, die sich durch eine hervorragende sportliche Infrastruktur auszeichnet. Naturgemäß wird bei diesem sportlichen Austausch auch der kulturelle Aspekt nicht zu kurz kommen. Beide Seiten sind jedenfalls gewillt, das Projekt Xtrem Calvia/KTT 01 in den kommenden Jahren mit Leben zu füllen!

Buschhütten: ein überzeugender Auftritt!

Bei Kaiserwetter im Siegerland zeigten die Athleten des KTT 01 in der Spitze wie in der Breite starke Leistungen.

Im Kurzdistanz-Rennen der Herren lieferten die Bundesliga-Athleten von ProAthletes-KTT 01 das bislang beste Kölner Buschhütten-Ergebnis ab. Im sehr starken Elite-Feld liefen sie auf den folgenden Plätzen ein: Julian Mutterer 4., Tobias Drachler 9., Yannic Stollenwerk (mit Abstand schnellste Laufzeit des Tages) 10., Marco Mühlnikel 12., Robert Skazidroga, 16., Fabian Rahn 23., Aljoscha Willgosch 24., Liam Templeton 31.

Die weiteren Platzierungen: Ben Hennigs  46., Veit Blaeser 47., Felix Herrera 103. und Philipp Linke 112.

Im Kurzdistanz-Rennen der Frauen belegte Annabel Diawuoh Rang 5, Ann Gela Ukena wurde 18.

Beim Jedermann-Triathlon landeten bei den Frauen gleich vier Ktt'lerinnen - Katharina Lieb 2., Svenja Bock 4., Janina Meyer 6., Rabea Schmitter 7. - unter den Top 10. Antonia Reimer als 13. und Janine Kassner als 19. rundeten das gute Ergebnis ab.

Bei den Männern lagen am Ende fünf Ktt'ler unter den Top 15: Sven Eckers wurde 2., Lukas Mazur 4., Kevin Reimuth 9., Dirk Schnöring 10. und Johann Frühling 11.

Die weiteren Platzierungen: Aljosha Franken 18., Lorenz Starkloff 25., Niels Theunissen, 26., Jonas Herbst 28., Alexander Martin 31., Mike Heck (1 Runde zu viel gelaufen!) 34., Sascha Schiller 42., Jonah Weinmann 58., Lutz Kracht 89.

Mit knapp vierzig Startern, vielen Angehörigen und Fans und auch einer ganzen Reihe ehemaliger KTT-Athleten war der hervorragend organisierter Wettkampf von Buschhütten wieder das erhoffte große Vereins-Fest!

Forst: EM-Quali für Lena Neuburg

Beim ersten DTU-Jugend-Cup des Jahres gab es starke Ergebnisse der KTT-Athleten.

Lena Neuburg gewann das Rennen der Jugend A, wurde Dritte im Gesamteinlauf von Jugend A und Junioren und holte sich damit das Ticket zur Junioren-EM in Lissabon.

Anton Schiffer, ebenfalls ein ProAthletes-KTT-Bundesliga-Starter belegt Platz 6 bei der Jugend A.

Clemens Erdmann zeigte nach langer Verletzungspause ein überzeugendes Rennen mit Rang 7.

Carina Küstner wurde bei der Jugend B gute Zehnte und auch Kathi Erdmann zeigte mit Rang 20 einen guten Saisoneinstieg.

Versmold: zwei Podestplätze für das KTT 01

Bei der NRW-Nachwuchsmeisterschaft im Swim & Run wurde Maite Küstner NRW-Meisterin bei den Schülerinnen A.

Mina Shahab wurde bei der Jugend B NRW-Vizemeisterin.

Alexej Bender belegte bei den Schülern A Rang Rang 13, Pit Pollack wurde 21.

KTT01 + ProAthletes

Es ist vollbracht und es wächst zusammen, was irgendwie schon zusammengehörte! Die drei Bundesliga-Teams des KTT 01 gehen mit ihrem Wunschpartner in die Saison 2016. ProAthletes wird in diesem Jahr die TopTeams des KTT unterstützen. Bereits jetzt werden eine ganze Reihe von Athleten von PA-Trainern wie Sebastian Zeller und Benjamin Herrera betreut. Auch die physiotherapeutische Betreuung über David Jeckel läuft hervorragend. Von der breiten Palette der PA-Leistungen - u.a. Bike-Fitting, Leistungsdiagnostiken, Trainingssteuerung, physiotherapeutische Betreuung bei Wettkämpfen - werden nun ganz gezielt die Bundesliga-Teams des KTT 01 profitieren. Sie gehen mit einem weiteren starken Partner und ambitionierten Zielen in die Saison. Die lauten beim Frauen-Team Aufstieg in die erste Bundesliga, beim Herren-Team in der zweiten Liga Top-Platzierungen und bei der ersten Mannschaft des Vereins eine einstellige Platzierung in der Bundesliga-Abschlusstabelle.

Weitere neue Profile nun online

Alexander, Joachim, Philipp, Roberto und SaschaS stellen sich vor, guckt mal rein.

¡Bienvenido Roberto!

Mit dem 20-jährigen Roberto Sánchez Mantecón ist der Bundesliga-Kader des KTT 01 für 2016 nun komplett. Roberto gilt als eines der größten Triathlon-Talente Spaniens, wurde 2015 spanischer Triathlon-Juniorenmeister und belegte bei der Junioren-WM in Chicago Rang vier. Er wird in dieser Saison einige Zeit auch in Köln trainieren und wie alle unsere ausländischen Starter (zuletzt Henrik Klemmensen) die Kölner Gastfreundschaft genießen können. Fest eingeplant sind seine Starts für das Bundesliga-Team des KTT 01. Wir freuen uns auf ihn!

Bericht vom Swimathlon am 12.03.2016 in Bonn

Auch dieses Jahr war das Kölner Triathlon-Team 01 mit vielen Athleten in Bonn am Start.

Über 30 Ktt’ler hatten am Samstag den Weg nach Bonn gefunden und so stellten wir – zumindest bei den Erwachsenen - wieder das größte Starteraufgebot.

Das Spektrum der KTT-Athleten deckte in der Tat alle Bereiche im Verein ab.

Neben dem starken Nachwuchs – Alexej Bender Platz 4 bei SchA m, Maite Küstner Platz 2 bei den SchA w, Carina Küstner Platz 2 bei der JugendB w, Katharina Erdmann Platz 1 bei der JugendA w – hatten wir auch eine ganze Reihe Debütanten am Start, die erstmals (überhaupt oder für das KTT) einen Wettkampf bestritten und ihre Sache hervorragend machten: u.a. Julia Schloemer, Katharina Goldt, Carlota Hellbusch, Marlén Scholand, Yonah Weinmann und Johann Frühling.  Sie alle waren mit viel Spaß und auch Erfolg dabei!

Bei den NRW-Meisterschaften waren wir ebenfalls sehr erfolgreich. Dort landete Svenja Bock auf Platz 3 bei den Frauen, während Sebastian Zeller NRW-Meister vor Jan Fischer (auch TriPower) und Dennis Melloh wurde.

Die Gesamtwertung bei den Männern gewann “unser” dänischer Sunnyboy Henrik Klemmensen (der uns in der Bundesliga in 2016 noch viel Freude bereiten dürfte) mit Streckenrekord vor KTT’ler Alex Schillling. Sebastian Zeller war Dritter des Gesamteinlaufs. 

Unter den ersten zehn der Gesamtwertung bei den Herren waren übrigens sechs KTT’ler!

Schwimminformation: die nächsten LZ-Termine (Samstags, Bahn 2)

19. März         NUR 16.30-17.30 Uhr (event. früherer Einlass)
26. März         16.30-18.00 Uhr
2. April            16.30-18.00 Uhr
9. April            16.30-18.00 Uhr
16. April          16.30-18.00 Uhr
23. April          NUR 16.30-17.30 Uhr (event. früherer Einlass)
30. April          16.30-18.00 Uhr
7. Mai             16.30-18.00 Uhr
14. Mai           16.30-18.00 Uhr
21. Mai           16.30-18.00 Uhr
28. Mai           16.30-18.00 Uhr

1 2 3 4 5 >